Der Blog für
das gute Leben

Wenn Du immer tust, was Du immer schon getan hast, dann wirst Du immer bekommen, was Du immer schon bekommen hast.

Wenn Du etwas anderes haben willst, musst Du etwas anderes tun!

Und wenn Dich das, was Du tust, nicht weiterbringt, dann tu etwas völlig anderes – statt mehr vom gleichen Falschen!

(Paul Watzlawick)

Dann machen Sie doch mal was anderes

Was das sein kann, dazu regen die Beiträge in diesem Blog an. Es sind Fundstücke aus meinem beruflichen Alltag, Geschichten aus dem Leben echter Menschen, denen ich begegne. Die Storys zeigen auf, was sich mit den Methoden der positiven Psychologie erreichen lässt: Etwas probieren, wagen, neue Erfahrungen machen und damit das eigene gute Leben auf den Weg bringen.

Am Ende des Tages …

Am Ende des Tages …

… ist eine beliebte Redewendung geworden. Oft sagt sie jemand, um zu verdeutlichen, was aus seiner Sicht getan, gezahlt, geleistet werden muss, um das höhere Ziel zu erreichen. Ich höre dann auch einen erhobenen Zeigefinger. Immer häufiger gesagt ist der Spruch zur...

mehr lesen
Kreativität = Kraft schöpfen

Kreativität = Kraft schöpfen

Dieses Bild malte meine Klientin Frau F. in einem Workshop, in dem sie sich mit der Bewältigung ihrer Krankheit auseinandersetzte. Ich bat sie zunächst, sich in Gedanken ihre Befürchtungen, Sorgen, Ängste genau vorzustellen und dazu mit bunten Wachsstiften ein Bild zu...

mehr lesen
Du siehst so aus, wie ich mich fühle

Du siehst so aus, wie ich mich fühle

Vor ein paar Wochen fühlte ich mich so, wie dieses Bootshaus aussieht: Schief und erschöpft, es war mir alles zu viel und ich hatte keine Kraft, mich aufzurichten. Warum? Weiß ich nicht. Eine körperliche Erkrankung verspürte ich nicht. Ich schiebe sowas wahlweise auf...

mehr lesen
Count Your Blessings

Count Your Blessings

Kürzlich hörte ich irgendwo mit halben Ohr: „Count your blessings.“ Und schwupps kam mir der Gedanke: ‚Ja, ja, Blessuren habe ich genug, die kann ich ja mal zählen!’ Aber nein, zu schnell gedacht: Das englische Wort blessings hat nichts mit dem französischen Wort...

mehr lesen
Weiteratmen

Weiteratmen

Mit dem Lockdown hat die Welt den Atem angehalten und war dabei zugleich sehr damit beschäftigt, das Wichtige und Systemrelevante am Laufen zu halten. So nach und nach atmen die Menschen weiter, je nach Region unterschiedlich. Schade, dass sich manche darüber...

mehr lesen
Annähern oder vermeiden

Annähern oder vermeiden

Jetzt im Homeoffice habe ich mehr Gelegenheit als sonst, die Eichhörnchen zu beobachten. Sie flitzen auf ihren Rennstrecken durch die Bäume und wissen dabei genau, was sie tun. Seit einiger Zeit werfe ich unserem Garten-Hörnchen morgens eine Walnuss zu. Da war ein...

mehr lesen
Einfach abperlen lassen ….

Einfach abperlen lassen ….

Ach wie schön, es regnet wieder ein wenig. Ich mag die feuchte Luft und den Duft der Erde. Mit allen Sinnen spüre ich, wie das Wasser aufgesogen wird. Nur ich selbst werde nicht so gerne durchgeweicht. Ja, das wäre schön, wenn man den Regen und andere Einflüsse des...

mehr lesen
Emotionen in der Krise

Emotionen in der Krise

Um der Anweisung auf diesem Schild zu folgen, müssen Sie nach Berlin in die Hackeschen Höfe fahren. Aber leider ist das Reisen ja erst einmal nahezu eingestellt. Auch meine Fortbildung zum Thema Stressbewältigung bei Kindern ist durch die Pandemie-Beschränkungen...

mehr lesen
Futur II

Futur II

Das geht auch vorbei …. – dieser Spruch auf einem Kühlschrankmagneten beruhigt mich. Und zugleich fordert er mich heraus, nicht den Kopf hängen zu lassen, sondern weiterzumachen und zu schauen, was kommt. Die Kurzformel lautet: Zuversicht. Diesen Impuls nutze ich...

mehr lesen
Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf

Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf

In Zeiten der Corona-Pandemie treibt das Leben wundersame Blüten. Ich weiß noch nicht, was wirklich stattfindet: Dass die Menschen zusammenrücken und sich mehr helfen? Oder dass sie die Ellenbogen ausfahren und nur an sich denken? Beides sehe ich, wenn ich unterwegs...

mehr lesen
Gerührt, nicht geschüttelt

Gerührt, nicht geschüttelt

Ich weiß, ich weiß, ich zitiere James Bond völlig falsch: Er will seinen eisgekühlten Wodka Martini geschüttelt und nicht gerührt. Aber ich mach’s nicht wie James Bond. Sondern ich hab mir „gerührt“ und „geschüttelt“ als Begriffe zurecht gelegt, mit denen ich über...

mehr lesen
Bedingungslos (19 Punkte)

Bedingungslos (19 Punkte)

Was kennen Sie, das bedingungslos gegeben ist? Leben, Luft und Licht – ja, das gibt es für alle einfach so. Liebe, Wasser, Essen, Schutz und Unterkunft bereits nicht mehr. Und ein Einkommen, von dem man das Allerwichtigste verlässlich bestreiten kann, schon mal gar...

mehr lesen
Abheben für eine richtig gute Zeit ….

Abheben für eine richtig gute Zeit ….

„Das gute Leben ist ein Prozess, kein Zustand“, sagt Carl Rogers. Ja klar – es geht um das anhaltende Wohlergehen und nicht nur um das momentane Wohlbefinden! Aber: Was ist das gute Leben? In jedem Fall sind wir nicht auf der Welt, um traurig zu sein. Wir sind auch...

mehr lesen